Neuer Versuch

Standard

So kurz nach Weihnachten, pünktlich zum Jahreswechsel packt mich mal wieder die Lust ein bisschen zu bloggen.
Ganze zwei Jahre ist der letzt Beitrag jetzt her, shame on me.

Zur Zeit arbeite ich an einer Menge unterschiedlicher Projekte: Mehrere Taschen und eine meine erste Patchworkdecke sollen demnächst fertig werden. Und ich habe mir vorgenommen, häkeln zu lernen🙂

Zu Weihnachten gab es diesmal nichts Selbstgemachtes (außer Cake Pops) aber ich habe mir viel Mühe beim Einpacken gegeben wie man hoffentlich sieht…

IMG_0852-0IMG_0853-0

Frohes Fest….gehabt zu haben.

Standard

Die Feiertage sind überstanden und der Alltag hat mich wieder. Trotzdem möchte ich gerne noch einige meiner Weihnachtswerke zeigen.

Zunächst mal die Weihnachtskarten, von denen hier auch schon die Rede war. Ich wollte eigentlich mehr machen, habe aber wie so oft den Aufwand unterschätzt.  

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt zu den Geschenken: Meine Schwester hat ein Minikulturtäschchen auf Ritter-Sport-Verpackungen bekommen, gefüllt mit leuter Balea-Pröbchen. Das mit dem Innenfutter hab ich nicht so hinbekommen, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber ihr hat’s gefallen (wenn man nicht weiß, wie’s eigentlich sein sollte, fällt’s auch nicht auf).

 

 

 

 

 

 

 

Mein Papa sammelt Münzen, ich hab vor ein paar Jahren angefangen, ihm 1$-Münzen zu schenken mit den US-Präsidenten. Dieses Jahr habe ich ihm wieder vier geschenkt und ihm ein Album gebastelt. as Cover sollte eigentlich ein Schiebepuzzle werden. Ein paar von den Teilen kann man auch verschieben, aber leider nicht alle. Hab wohl etwas ungenau gearbeitet…😦

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für meine beste Freundin gab es dieses Jahr einen Terminkalender, so ähnlich wie der, den ich mir gemacht hab. Sie hat meinen hier auf dem Blog gesehen und er hat ihr gefallen. Also hat sie auch einen bekommen: MitKöln-Softcoverbindung und nicht handgemalt, sondern mit dem PC…

 

 

 

 

Eingepackt habe ich alles in selbstbedrucktes Packpapier, dazu habe ich Luftpolsterfolie verwendet. Ziemlich viel Arbeit, aber der Effekt ist schon ziemlich cool, finde ich:

War also ziemlich fleißig dieses Jahr. Und es hat sich gelohnt: Alle haben sich sehr gefreut. Und ich hatte jede Menge Spaß.

Übrigens: Dieses Jahr hat meine beste Freundin nicht nur etwas Selbstgemachtes bekommen, sondern auch etwas verschenkt: Ihrem Freund, und zwar die hier vorgestellte Kasettenlampe. Und ich habe ihr geholfen. Eigentlich ganz easy, das schwierigeste war die Elektronik, denn entgegen der Angaben in der Anleitung gab es das benötigte Equipment nicht fertig zu kaufen, sondern wir mussten es selbst zusammenbauen. Hoffentlich brennt nicht irgendwann die Bude ab.

Mal so zwischendurch…

Galerie

Flagge zeigen.

Galerie

Unerschöpfliche Ideenquelle

Standard

Gestern habe ich den wunderbarsten Blog der Welt entdeckt, voll mit tollen Ideen, was man aus alten, ausrangierten Sachen tolles, neues machen kann. Da werden sicher auch einige Ideen für Weihnachtsgeschenke abfallen…

weupcycle.com funktioniert so: 30 Tage lang wird jeden Tag eine Upcycle-Idee gepostet, also eine Anregung wie man aus einem gebrauchten Alltagsgegenstand etwas neues basteln kann. Mit jedem Gastbeitrag, also Ideen, die von Lesern eingereicht werden, verlängert die Aktion sich um einen Tag. Inzwischen läuft das Ganze schon 231 Tage und kein Ende ist in Sicht. Die Ideenquelle sprudelt also weiter und weiter…

Die Kronkorkenkerzenleuchter stehen auf jeden Fall schon mal auf meiner To do-Liste. Jetzt weiß ich auch endlich, warum ich seit Wochen Kronkorken sammel. Die reichen zwar noch nicht, aber die Motivation fürs Weitersammeln ist auf jeden Fall gestiegen.

Falls ich denn irgendwann in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft wieder meine eigenen vier Wände habe, wird mein schäbiger, alter Couchtisch ganz sicher durch diesesn stylischen Palettentisch ersetzt. Die Rollen sind ja wohl super praktisch?!

Der absolute Knalle ist aus meiner Sicht diese Kasettenlampe, die ich unbedingt nachbauen will, vor allem, weil sie gar nicht so kompliziert zu machen scheint.

Für Weihnachten habe ich mir mal folgende Kleinigkeiten vorgemerkt: Shampoobörsen, Flaschendosen und Bonbonbuttons

Also, liebe Freunde, freut euch auf Selbstgemachtes zum Fest….😉

Appventskalender

Standard

Man muss ja mit der Zeit gehen, auch als Fan des Selbstgemachten. Deshalb habe ich mir vor einigen Wochen eine Adventskalender-App fürs iPhone geladen und war schon ganz gespannt, was sich hinter den Türchen verbirgt.

Heute war es dann endlich soweit: Das erste Türchen durfte geöffnet werden. Und zum Vorschein kam ein zugegebenermaßen nicht allzu tiefgründiges, aber doch sehr niedliches kleines Gedicht über ein verliebtes Streichholz.

Abgebrannt

Ein Streichholz in der Schachtel liegt,
mit rotem Kopf – es ist verliebt.

Ganz Feuer ist es und auch Flamme
für eine Kerze auf der Tanne.

Noch nie hat’s eine angemacht,
drum träumt’s von heißer Liebesnacht.

Und endlich nach sechs langen Tagen,
das Streichholz wird zum Baum getragen.

Worauf es lichterloh erbrennt,
ist das nun, was man Liebe nennt?

Es bäumt sich auf bevor’s erlischt,
dann liegt es rauchend auf dem Tisch.

Fühlt sich angenehm entspannt,
ist glücklich aber abgebrannt.

Da mir spontan ein paar Leute eingefallen sind, die sich sicher köstlich über dieses Gedicht amüsieren werden, habe ich mich sher über die „als E-Mail versenden“-Funktion gefreut und  auch sofort davon Gebrauch gemacht. Auch auf Facebook kann man die Gedichte kinderleicht posten. Wem das alles zu 2.0 ist, dem bietet sich auch die Möglichkeit, den Adventskalender ganz old school als Buch zu bestellen. Nette Idee, vielleicht als Geschenk fürs nächste Jahr.

Natürlich muss die App sich noch 23 mal beweisen, allerdings bin ich schon nach dem ersten Türchen ganz entzückt und freue mich auf das, was da noch kommt. Vor allem weil die App nicht nur weniger Kalorien hat, als ein traditioneller Adventskalender ist und mit 79 Cent auch wesentlich günstiger als ein solcher; man hat ihn vor allem dabei! Wer sich selbst ein Bild machen möchte, findet den Adventskalender im App Store. Ich wünsche eine besinnliche Adventsszeit!

Gut geplant

Galerie